nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild
03.03.2015

Bekifft und betrunken im ICE: Bundespolizei nimmt Männer fest

Zugedröhnt im Zug: Wegen überhöhten Cannabis- und Alkoholkonsums haben sich drei Männer mehrmals in einem ICE übergeben und mussten von der Bundespolizei aus dem Abteil geholt werden.

Die drei Münchener im Alter von 37, 27 und 20 Jahren waren am Stuttgarter Hauptbahnhof nicht mehr in der Lage, den Zug eigenständig zu verlassen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Beamten fanden bei dem 37-Jährigen etwa sieben Gramm Marihuana. Der Mann reagierte auf die Anweisungen der Polizei aggressiv und musste gefesselt werden. Die drei verbrachten die Nacht zum Samstag in einer Zelle. Gegen den 37-Jährigen laufe nun ein Strafverfahren, hieß es.