nach oben
Zwei minderjährige Mädchen haben sich mit Kräuterzigaretten derart berauscht, dass sie schließlich in einem Krankenhaus gelandet sind.
Zwei minderjährige Mädchen haben sich mit Kräuterzigaretten derart berauscht, dass sie schließlich in einem Krankenhaus gelandet sind. © Symbolbild: picture-alliance
17.04.2015

Berauscht in die Klinik: Mädchen rauchen Kräuterzigaretten

Öhringen. Zwei minderjährige Mädchen haben sich mit Kräuterzigaretten derart berauscht, dass sie schließlich in einem Krankenhaus gelandet sind.

Die 13 und 14 Jahre alten Jugendlichen hatten in Öhringen (Hohenlohekreis) wahrscheinlich Kunstdrogen genommen. Sogenannte Legal Highs sind als Kräutermischungen, Badesalz oder Lufterfrischer getarnte Drogen, die Experten wegen der unberechenbaren Wirkung als sehr gefährlich einschätzen. Allerdings besteht eine Gesetzeslücke, da nicht alle dieser Drogen verboten sind.

Nach Polizeiangaben vom Freitag hatten die Mädchen wahrscheinlich Zigaretten mit Kräutermischung geraucht. Die 13-Jährige war danach nicht mehr ansprechbar und konnte sich nicht mehr bewegen. Ihre Freundin war ebenfalls berauscht. Die beiden kamen nach dem Vorfall am Donnerstag in ein Krankenhaus.