nach oben
© Symbolbild: Seibel
11.08.2017

Betrunken Auto gerammt und gegen Hoftor gekracht

Bruchsal. Eindeutig zu tief ins Glas geschaut hatte ein 59-jähriger Autofahrer am Donnerstagabend in Bruchsal. Er hatte zunächst ein geparktes Auto und im weiteren Verlauf seiner Chaostour ein Hoftor erheblich beschädigt. Der dabei verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Was der Mann zu viel an Alkohol intus hatte, hatte er zu wenig an Papieren bei sich.

Um 19.50 Uhr war der 59-Jährige Mann mit seinem Fahrzeug im Osten von Bruchsal unterwegs. Bei einem Wendemanöver kollidierte er mit einem geparkten Nissan, der hierbei erheblich beschädigt wurde. Davon offenbar unbeeindruckt setzte der 59-Jährige seine Fahrt fort und wollte wenig später in eine Hofeinfahrt abbiegen. Dabei fuhr er jedoch gegen das Hoftor, das ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Bei der Kontrolle durch die alarmierten Beamten des Polizeireviers Bruchsal kam schnell der Verdacht auf, dass der Mann zu sehr dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Auf der Dienststelle entnahm ein Arzt dem Unfallfahrer eine Blutprobe. Seinen Führerschein konnte die Polizei jedoch nicht einbehalten, denn dieser war ihm bereits zuvor gerichtlich entzogen worden.