nach oben
Offensichtlich betrunken ist ein 39-Jähriger in Karlsruhe mit Blaulicht in ein Gleisbett gebrettert. Die Polizei stellte fest, dass er nicht einmal einen Führerschein besitzt.
Betrunken und mit Blaulicht: 39-Jähriger fährt ins Gleisbett © Symbolbild: dpa
05.04.2013

Betrunken und mit Blaulicht: 39-Jähriger fährt ins Gleisbett

Karlsruhe. Ein betrunkener Autofahrer hat am Donnerstag in Karlsruhe Polizei gespielt: Er befestigte ein Blaulicht auf seinem Dach und fuhr im Warnleuchtmodus durch die Stadt. Seine Fahrkünste zeugten aber weniger von einer polizeilichen Ausbildung, die Fahrt endete im Gleisbett einer Straßenbahnlinie.

Die Polizei fand das Auto um 23.45 in der Eckenerstraße in Karlsruhe im Gleisbett der Straßenbahnlinie S2. Der 38-Jährige Fahrer war nicht nur betrunken sondern besitzt auch keinen Führerschein. Warum er mit Blaulicht unterwegs war, ist unklar. Interessant ist auch die Frage, wo der Mann das Blaulicht her hat – die Polizei ermittelt.

Der Mann wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit am Steuer angezeigt.

Leserkommentare (0)