nach oben
Mit einem Messer sollen die beiden Tatverdächtigen einen Raubüberfall verübt haben.
Mit einem Messer sollen die beiden Tatverdächtigen einen Raubüberfall verübt haben. © Symbolbild PZ
29.08.2017

Betrunkene mit Messer bedroht und überfallen: Zwei Jugendliche in Untersuchungshaft

Karlsruhe. Vermutlich gleich zwei Raubüberfälle sollen zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche im Karlsruher Stadtgebiet am frühen Sonntagmorgen verübt haben. Die beiden aus Algerien und Marokko stammenden, unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge sind seit Montagnachmittag in Untersuchungshaft.

Am frühen Sonntagmorgen meldete kurz nach 7 Uhr ein Straßenbahnfahrer der Linie 1 einen Raub. Der Geschädigte und beide Tatverdächtige seien bei ihm in der Bahn, deren Türen er verschlossen halte.

Die zwei jungen Männer konnten in der Folge von einer hinzugeeilten Streife der Polizei festgenommen werden. Wie sich laut Polizei herausgestellt hat, ist der 41 Jahre alte und zur Tatzeit deutlich alkoholisierte Mann von den jungen Männern gegen 6 Uhr beim Europaplatz angegangen worden, als er dort auf einer Sitzbank saß. Unvermittelt hatte ihm einer von beiden ein Messer an den Hals gehalten und Geld gefordert.

Der Zweite habe dem 41-Jährigen unterdessen den Weg versperrt und ebenfalls Bargeld gefordert. Der Mann gab letztlich das Scheingeld aus seinem Geldbeutel heraus – im Nachgang erhielt er dafür von den beiden noch einen Stoß gegen die Brust, wodurch er rücklings auf die Bank stürzte.

Die Täter stiegen dann in die Straßenbahn. Der Beraubte folgte ihnen allerdings und informierte den Fahrer über das Geschehen, der wiederum über seine Leitstelle die Polizei alarmierte.

Bei der Durchsuchung der beiden Tatverdächtigen wurde ein Handy aufgefunden, das zuvor ebenfalls geraubt worden war. Zwei Täter hatten gegen 5.20 Uhr einen erheblich alkoholisierten 53 Jahre alten Mann an der Bahnhaltestelle Herrenstraße angesprochen und ihn zu einer Party eingeladen.

Auf dem gemeinsamen Fußweg wurde der Betrunkene von einem der beiden Täter auf Höhe der Badischen Landesbibliothek plötzlich gewürgt, während der Komplize den Wahrnehmungen nach ein Messer zeigte und Geld forderte. Der Bedrohte händigte daraufhin ein Handy aus. Er wurde leicht verletzt, als er sich von dem Würgegriff befreite. In der Folge flüchteten die Täter.

Die Ermittlungen hinsichtlich einer diesbezüglichen Tatbeteiligung der beiden Festgenommenen dauern derzeit an. Der jüngere der beiden Tatverdächtigen sei bereits polizeilich auffällig gewesen.

Eiermann
29.08.2017
Betrunkene mit Messer bedroht und überfallen: Zwei Jugendliche in Untersuchungshaft

So viel zur Intelligenz. Setzen sich in die Bahn, obwohl da auch das Opfer zusteigt und den Fahrer verständigt. Von einer Erfindung namens Funk noch nie was gehört. Das sind wohl auch welche von denen, die uns Frau Merkel als Fachkräfte verkaufen wollte. mehr...

Eiermann
29.08.2017
Betrunkene mit Messer bedroht und überfallen: Zwei Jugendliche in Untersuchungshaft

[QUOTE=Webmaster;284770]zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche... Die beiden aus Algerien und Marokko stammenden, unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge sind... [/QUOTE] Diese Altersangaben beruhen ja wie üblich auf Selbstauskunft und bescheren den beiden das milde Jugendstrafrecht. Schon aus Respekt vor den Geschädigten solLte hier eine Altersuntersuchung stattfinden. Womöglich stellt sich heraus, dass die statt 16 und 17 schon 26 und 27 waren... mehr...

Anno nymus
30.08.2017
Betrunkene mit Messer bedroht und überfallen: Zwei Jugendliche in Untersuchungshaft

[QUOTE=Isis;284836]Nafta...[/QUOTE] Wenn Sie jetzt noch erklären würden, was das nordamerikanische Freihandelabkommen zwischen den USA, Kanada und Mexiko mit dem Fall zu tun hat. mehr...

Anais
30.08.2017
Betrunkene mit Messer bedroht und überfallen: Zwei Jugendliche in Untersuchungshaft

Haha. Diese vielen schweren Abkürzungen.:D mehr...