nach oben
08.07.2016

Betrunkener 76-jähriger Radfahrer muss gleich zwei Mal zur Blutprobe

Weil im Schönbuch. Als unbelehrbar hat sich am Donnerstagabend ein 76-jähriger Radfahrer in Weil im Schönbuch erwiesen, der gleich zwei Mal hintereinander von der Polizei mit Alkohol im Blut auf dem Fahrrad erwischt wurde.

Er war in Richtung Stadtmitte unterwegs, als er der Polizei auffiel – denn der Senior fuhr auf seinem Fahrrad Schlangenlinien. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 76-Jährige deutlich angetrunken war. Daraufhin veranlassten die Polizisten bei ihm die Entnahme einer Blutprobe.

Später war der Mann erneut mit seinem Fahrrad unterwegs und stürzte auf einem Fußgängerüberweg. Bei diesem Sturz zog er sich erhebliche Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, wo er sich erneut einer Blutentnahme unterziehen musste.