nach oben
© Symbolbild PZ
30.10.2017

Betrunkener Fahranfänger verletzt Fußgängerin und tötet Hund

Appenweier. Ein betrunkener 18-Jähriger ist mit seinem Auto in Appenweier (Ortenaukreis) von der Straße abgekommen und hat eine Fußgängerin erfasst. Die 16-Jährige sei verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit. Ihr Hund habe den Unfall am Sonntagnachmittag nicht überlebt.

Der 18-Jährige war demnach zu schnell unterwegs gewesen und hatte in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verloren, wie es weiter hieß. Dabei sei er ins Schleudern geraten und gegen die Jugendliche geprallt. Die 16-Jährige wurde durch die Kollision einige Meter weit in einen angrenzenden Obstgarten geschleudert.

Der 18-Jährige blieb unverletzt, ein Alkoholtest zeigte einen Wert von über 0,5 Promille an. Der Führerschein des jungen Mannes wurde eingezogen.