nach oben
Ein 37-Jähriger Kolumbianer wird wegen einer Schlägerei am Bahnhof Stuttgart-Vaihingen von der Polizei festgenommen. (Symbolbild)
Ein 37-Jähriger Kolumbianer wird wegen einer Schlägerei am Bahnhof Stuttgart-Vaihingen von der Polizei festgenommen. (Symbolbild) © dpa Symbolbild
22.01.2016

Betrunkener Kolumbianer attackiert Deutschen am Bahnhof Stuttgart-Vaihingen – Polizei muss eingreifen

Stuttgart. Am Donnerstagabend kam es um 22.30 Uhr am Bahnhof Stuttgart-Vaihingen zwischen einem 36-jährigen Kolumbianer und einem 27-jährigen Deutschen zu einer Schlägerei. Der Ältere schlug den Jüngeren nach einer vorhergegangenen verbalen Auseinandersetzung offenbar mit der flachen Hand ins Gesicht. Als der 27-Jährige zu Boden ging, soll der Mann weiter mit Fäusten auf sein Opfer eingeschlagen haben.

Ein wartender Reisender ging dazwischen und brachte den Angreifer mit einem Fußtritt von dem am Boden Liegenden ab. Doch offenbar schien der Angreifer nicht davon beeindruckt, selbst eine hinzugerufene Streife der Bundespolizei konnte den Mann nicht beruhigen. Der Kolumbianer zeigte sich gegenüber den Beamten aggressiv, widersetzte sich der polizeilichen Maßnahmen und griff einen der Beamten an.

Der Beschuldigte wurden gefesselt und zur Dienststelle verbracht. Alle drei Beteiligten trugen leichte Verletzungen davon auch zwei Polizeibeamte wurden im Rahmen der Festnahme leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Beschuldigten ergab einen Wert von gut 1,3 Promille. Die Bundepolizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.