nach oben
Erst beging der Mann Fahrerflucht, dann verursachte er einen weiteren Unfall und löste dabei einen großen Stau aus.
Erst beging der Mann Fahrerflucht, dann verursachte er einen weiteren Unfall und löste dabei einen großen Stau aus. © dpa (Symbolbild)
14.02.2012

Betrunkener Unfallflüchtiger ohne Führerschein löst Stau aus

Heilbronn/Weinsberg. Zwei Unfälle verursacht, eine Fahrerflucht begangen und einen zwei Kilometer langen Stau ausgelöst – all das ist am Montag auf das Konto eines 23-Jährigen gegangen Und damit nicht genug: Zusätzlich war er noch ohne Führerschein, dafür aber mit hohem Alkoholpegel unterwegs. Nachdem der junge Mann bereits eine halbe Stunde zuvor einen Unfall verursachte und flüchtete, versuchte er sich auch von der zweiten Unfallstelle zwischen Heilbronn und Weinsberg zu Fuß zu entfernen. Das konnten Passanten jedoch verhindern.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich zunächst in Erlenbach eine Unfallflucht. Der 23-jährige Verursacher fuhr daraufhin weiter in Richtung Heilbronn. Eine halbe Stunde später geriet der Fahrer zwischen Weinsberg und Heilbronn in einer Linkskurve mit seinem Mitsubishi ins Schleudern und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte das Auto einen Ford KA einer entgegen kommenden 51-Jährigen

Der Mitsubishi kam nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf über 8.000 Euro geschätzt. Aufgrund der deutlichen Anzeichen auf übermäßigen Alkoholkonsum, musste der 23-Jährige zu einer Blutentnahme. pol/hol