nach oben
13.09.2013

Betrunkener fasst in Terrarium und wird von Schlange gebissen

Mannheim. Mitten in der Nacht Schlangen zu füttern, ist nicht immer die beste Idee: Ein 29-Jähriger, der laut Mannheimer Polizei vom Freitag schon «einige Bierchen» getrunken hatte, fasste in ein Terrarium. Eine Hornotter fühlte sich in der Nachtruhe gestört und biss ihrem Besitzer in den Zeigefinger.

Durch das starke Nervengift schwoll die Hand des Mannes auf die doppelte Größe an. Der 29-Jährige musste ins Krankenhaus. Er bekam dort ein Gegenmittel verabreicht. Lebensgefahr bestand nicht.