nach oben
12.11.2015

Bewaffneter Raubüberfall: vier Männer fordern iPhone

Forchheim. Opfer einer schweren räuberischen Erpressung ist am Mittwoch um 21.50 Uhr ein 21-jähriger Mann aus Rheinstetten geworden. Er Mann war auf dem Weg über einen Waldweg zu einem Bekannten. Hierbei schaute er fortwährend auf sein neues iPhone 6 s. Am Ende des Waldweges standen plötzlich vier Schwarzafrikaner vor ihm. Zwei von ihnen forderten von dem Mann Geld und sein Handy. Als er die Herausgabe verweigerte und weitergehen wollte, zogen drei der Täter je ein Messer und forderten erneut die Herausgabe des Handys.

Dies wurde ihnen nun von dem Geschädigten ausgehändigt. Anschließend flüchteten die vier Täter in das Waldstück. Täterbeschreibung: männlich, Schwarzafrikaner, die zwei Haupttäter größer als 1,81 Meter, die beiden anderen Täter zirka 1,81 Meter, einer der Haupttäter trug einen schwarzen Kapuzenpulli mit über den Kopf gezogener Kapuze der andere eine helle Jacke, die beiden Haupttäter und einer der beiden anderen Täter führten je ein Messer. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst des PP Karlsruhe 0721/939-5555 zu melden.