nach oben
würgen © Symbolbild Lutz
04.03.2014

Bewaffneter Rentner würgt Taxifahrer in Karlsruhe

Karlsruhe. Wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 70 Jahre alter Mann aus Karlsruhe verantworten, nachdem er einen Taxifahrer gewürgt hat. Nach der Festnahme fand die Polizei zahlreiche Waffen bei ihm.

Der betrunkene Rentner hatte sich in der Nacht zum Faschingsdienstag kurz nach Mitternacht mit einem Taxi in die Karlsruher Innenstadt bringen lassen und sich bereits während der Fahrt über die gewählte Strecke beschwert. An seinem Wohnort angekommen, erfasste der Rentner dann plötzlich den Schal des 43 Jahre alten Chauffeurs und würgte ihn derart, dass er sichtbare Male davon trug.

Nur mit großem Kraftaufwand konnte sich der Angegriffene befreien und aus dem Wagen flüchten. Als ihm der 70-Jährige nachsetzte, flüchtete der Geschädigte zusammen mit einem Zeugen in einen Hauseingang und alarmierte von dort aus die Polizei. Da der Beschuldigte auch den eintreffenden Polizisten aggressiv entgegentrat, wurde er gefesselt. Bei seiner Durchsuchung stellten die Polizisten dann eine Schreckschusswaffe sowie vier Messer sicher. Nach einem

Alkoholtest von über 1,7 Promille musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und kam schließlich für den Rest der Nacht in eine Ausnüchterungszelle.