nach oben
© Symbolbild PZ
21.07.2016

Bewusstloser Autofahrer kollidiert auf B14 mit sechs Autos

Stuttgart-Vaihingen. Am Montagabend hat sich auf der B14 in Stuttgart-Vaihingen ein Unfall mit drei Verletzten ereignet, nachdem ein 47-Jähriger Autofahrer bewusstlos wurde und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der 47-jährige VW-Fahrer verlor laut Polizei aufgrund einer plötzlich eingetretenen Bewusstlosigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte die Leitplanke. In der Folge streifte er zunächst zwei Fahrzeuge und kollidierte dann mit drei anderen im Stau stehenden Fahrzeugen. Der 47-Jährige und seine 42-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, eine 15-jährige Mitfahrerin in einem der beteiligten Autos wurde leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme waren zwei Fahrspuren in Richtung Autobahn gesperrt, wodurch sich ein langer Stau bildete. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 50.000 Euro.