nach oben
03.01.2011

Beziehungsstreit als Auslöser für Familiendrama

KARLSRUHE. Beziehungsprobleme haben das Familiendrama ausgelöst, bei dem am Silvesterabend ein 42 Jahre alter Mann in Karlsruhe seinen sechsjährigen Sohn getötet hat. Die Familie war kurz zuvor umgezogen, und das Paar hatte sich währenddessen offenbar getrennt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

In einem Verzweiflungsakt habe der Mann, der aus Südostasien stammt, erst seinen Sohn erschlagen und dann versucht, sich die Pulsadern aufzuschneiden. Als dies missglückte, sprang er vom Balkon im zweiten Stock in die Tiefe. Dabei zog er sich mehrere Brüche am Schädel, Bein und Becken zu, überlebte aber schwer verletzt. Zurzeit schwebt er noch immer in Lebensgefahr und ist nicht vernehmungsfähig. Zur Tatzeit war er betrunken. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.