nach oben
© Symbolbild: Picture Alliance
13.08.2014

Biene verursacht Verkehrsunfall – Autofahrer gerät in Panik

Karlsruhe. Eine Biene ist am Dienstag der Grund für einen Unfall im Karlsruher Stadtteil Palmbach gewesen. Der 33-jährige Autofahrer konnte sich wegen dem Insekt nicht mehr auf den Verkehr konzentrieren und prallte in ein weiteres Fahrzeug. Dabei erlitt er leichte Verletzungen.

Der Mann war am Dienstag um 16.15 Uhr auf der L423 unterwegs und wollte an einer Einmündung auf die L609 in Richtung Stupferich abbiegen. Währenddessen flog ihm eine Biene ins Gesicht, sodass der 33-Jährige in Panik geriet. Er riss das Lenkrand herum und fuhr in den Gegenverkehr, wo er mit dem Auto eines 62-Jährigen kollidierte. Anschließend wurde er von der Straße abgewiesen und kam in einem Graben zum Stillstand.

Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 10.500 Euro.