Polizeikontrolle8

Biker rast bei Kontrolle auf Polizisten zu und flüchtet

Gärtringen-Rohrau. Obwohl ihn zwei Polizisten auf eine Kontrolle aufmerksam gemacht haben, hat ein Motorradfahrer am Dienstagnachmittag in Gärtringen-Rohrau einfach weiter Gas geben. Ein Polizist musste in höchster Not zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Jetzt sucht die Polizei den Unbekannten, der mit weißem Muskelshirt, kurzer Hose und schwarzem Helm auf einem weißen Motorrad unterwegs war.

Und so ermitteln nun Beamte des Polizeireviers Herrenberg derzeit wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Biker sollte um 16.35 Uhr kontrolliert werden, da eine Geschwindigkeitsmessung ergeben hatte, dass er in einem Tempo-70-Bereich mutmaßlich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Ein Polizist am Straßenrand signalisierte dem Biker, dass er seine Geschwindigkeit reduzieren solle, während ein zweiter Beamter versuchte, ihn mit einer Kelle auf die Kontrollstelle aufmerksam machen und ihn zum Anhalten zu bringen.

Statt den Weisungen Folge zu leisten, zog der Unbekannte seine Maschine zur Mitte der Fahrbahn hin und beschleunigte. Da nun jedoch Gegenverkehr herrschte, konnte er dem Beamten mit der Kelle nicht weiter ausweichen, so dass der Polizist schließlich zur Seite sprang. Der Unbekannte machte sich in Richtung Rohrau davon.