nach oben
Unfall auf Bahngleisen bei Söllingen.
Unfall auf Bahngleisen bei Söllingen © Symbolbild: dpa
26.03.2012

Biker über 60 Meter weit in den Acker geschleudert

Kraichtal. Schwere Fußverletzungen hat ein 24 Jahre alter Motorradfahrer am Sonntag gegen 15.50 Uhr bei einem Unfall auf der Landesstraße 635 bei Kraichtal erlitten. Er war über 60 Meter weit in einen Acker und sein Motorrad zwölf Meter weit geschleudert worden.

Nach den Feststellungen der Bruchsaler Verkehrspolizei hatte eine von Menzingen nach Odenheim fahrende 25 Jahre alte Autofahrerin auf Höhe des Gemeindeverbindungsweges nach Tiefenbronn wenden wollen und dabei zwei offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit nachfolgende Motorräder übersehen. Während es dem einen Fahrer noch gelang, zwischen Auto und linker Fahrbahnbegrenzung hindurchzufahren, prallte sein Begleiter gegen das linke Vorderrad des Wagens und wurde dann über 60 Meter weit in den angrenzenden Acker geschleudert. Sein Zweirad blieb von der Anstoßstelle zwölf Meter entfernt liegen.

Die angegurtete Autofahrerin erlitt beim Unfall leichtere Blessuren. Zur Versorgung der beiden waren der mit dem Rettungshubschrauber herbeigeeilte Notarzt und ein von der Wache Menzingen ausgerückter Rettungswagen im Einsatz.

Zur Klärung der von dem Biker gefahrenen Geschwindigkeit wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Verkehrspolizei gibt in diesem Zusammenhang zu bedenken, dass dem jungen Mann die schweren Verletzungen womöglich erspart geblieben wären, wenn er zu seiner Schutzbekleidung statt Halbschuhen Stiefel getragen hätte. pol