nach oben
Kontrolle © PZ-Archiv
09.03.2011

Blaue Fastnacht: Polizei behält 727 Führerscheine ein

BADEN WÜRTTEMBERG. Während der Fastnachtszeit hatte die Polizei alle Hände voll zu tun und behielt bei ihren Kontrollen 727 Führerscheine ein. Das Innenministerium stellte pünktlich am Aschermittwoch die Zahlen für die zurückliegende Faschingssaison (14. Februar bis 8. März) zusammen.

248 Verkehrsunfälle, bei denen die Fahrer unter Alkoholeinfluss standen, ereigneten sich in diesem Zeitraum. 19 Personen seien bei Unfällen unter dem Einfluss von Drogen gefahren. Wie das Innenministerium am Mittwoch in Stuttgart weiter mitteilte, seien dabei drei Personen getötet und 101 verletzt worden. Weitere 884 Fahrer müssten mit Geldbußen und Fahrverboten rechnen, weil sie unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden hätten.

17 Fahrer seien noch in der Probezeit gewesen und hätten trotzdem Alkohol konsumiert. Leider habe sich der Trend mit weniger Alkohol- und Drogenfahrten des vergangenen Jahres nicht fortgesetzt. Dies belege, dass die konsequente Verkehrsüberwachung der Polizei in der Fastnachtszeit weiterhin notwendig ist. ps/de