nach oben
Rund ein Viertel einer Großmarkthalle in Karlsruhe war am Montagmittag von einem Brand betroffen. Der Schaden wird wohl in Millionenhöhe liegen. © TV-BW
Rund ein Viertel einer Großmarkthalle in Karlsruhe war am Montagmittag von einem Brand betroffen. Der Schaden wird wohl in Millionenhöhe liegen. © TV-BW
Rund ein Viertel einer Großmarkthalle in Karlsruhe war am Montagmittag von einem Brand betroffen. Der Schaden wird wohl in Millionenhöhe liegen. © TV-BW
Rund ein Viertel einer Großmarkthalle in Karlsruhe war am Montagmittag von einem Brand betroffen. Der Schaden wird wohl in Millionenhöhe liegen. © TV-BW
07.12.2015

Brand in Großmarkt: Millionenschaden und kilometerweit sichtbare Rauchwolke

Karlsruhe. Einen Schaden in Millionenhöhe hat am Montag ein Brand in der Markthalle auf dem Großmarktgelände am Weinweg in Karlsruhe verursacht. Dabei wurde ersten Feststellungen nach eine Person durch Rauchgas leicht verletzt. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge brach das Feuer in einem Hochregallager für Obst- und Gemüse aus noch unklarer Ursache aus. Die Rauchwolke war weithin zu sehen.

Bildergalerie: Brand in Karlsruhe Großmarkt: Schaden in Millionenhöhe

Ein Mitarbeiter hatte kurz nach 11.30 Uhr das Feuer entdeckt, die Rettungskräfte verständigt und dafür gesorgt, dass alle Personen die Halle verlassen haben. Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe und die Freiwilligen Feuerwehren aus Hagsfeld, Durlach, Ettlingen und Neureut waren mit insgesamt 75 Einsatzkräften und 23 Fahrzeugen an den Löscharbeiten beteiligt. Zudem befanden sich vorsorglich mehrere Rettungsteams vorsorglich vor Ort. Die angrenzenden Lagerhallen mussten ebenfalls evakuiert werden. Davon betroffen waren mindestens 60 Beschäftigte.

Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergriffen. Um 13.45 Uhr war der Brand unter Kontrolle, doch weitere Brandbekämpfungsmaßnahmen dürften noch ein paar Stunden länger dauern.

Die von den Flammen beschädigte Großmarkthalle hat eine Grundfläche vom rund 4.000 Quadratmetern. Ein Viertel davon ist nach ersten Schätzungen vom Brand betroffen. In der Halle wird normalerweise Obst und Gemüse gelagert, aber es gibt dort auch Verpackungsmaterial. Letzteres führte unter anderem auch zu der enormen Rauchwolke, die kilometerweit zu sehen war. Die Betreiber des Großmarktes stehen unter Schock. Der genaue Schaden kann noch nicht beziffert werden, aber er dürfte im siebenstelligen Bereich liegen.

Eine eindeutige Brandursache scheint noch nicht bekannt zu sein. Mit den weiteren Brandermittlungen befasst sich nun die Kriminalpolizei.