nach oben
29.09.2015

Brand in geplanter Asylunterkunft in Oberteuringen

Oberteuringen (dpa/lsw) - Wieder hat es in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft gebrannt: In Oberteuringen (Bodenseekreis) wurde die Außenfassade eines noch leerstehenden Gebäudes von einem Feuer zerstört.

Für eine Aussage zur Brandursache an der ehemaligen Lager- und Produktionshalle sei es noch zu früh, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Ausschließen könne man derzeit nichts - auch keinen Brandanschlag. In dem Gebäude finden derzeit Arbeiten statt, um darin vorübergehend Asylbewerber unterbringen zu können. Ermittlungen zur Brandursache liefen an. Der Schaden beläuft sich auf rund 20 000 Euro. Auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Wertheim (Main-Tauber-Kreis) war vor rund zehn Tagen ein Brandanschlag verübt worden.