nach oben
Symbolbild: PZ-Archiv
Symbolbild: PZ-Archiv © Symbolbild: PZ-Archiv
30.04.2017

Brandstiftung? Bei Scheunenbrand wird Pferd verletzt

Stutensee. Leichte Brandverletzungen am Hinterteil erlitt ein Pferd beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Stutensee in der Nacht zum Sonntag. Um 2.15 Uhr meldeten Passanten den Brand im Gewann Heiligenhäuslensfeld. Zu diesem Zeitpunkt stand eine Feldscheune in Flammen.

Das Feuer griff bereits auf einen angebauten Unterstand mit landwirtschaftlichen Maschinen und einen Pferdeunterstellplatz über. Die Passanten konnten ein untergestelltes Pferd sofort befreien und auf die daneben liegende Koppel führen, weshalb das Tier mit leichten Brandverletzungen davon kam. Die Freiwillige Feuerwehr Stutensee war zur Brandbekämpfung mit 39 Mann im Einsatz.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Schaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.