nach oben
Bei einem Großbrand in Backnang sind acht Menschen ums Leben gekommen. © dpa
02.04.2013

Brandursache von Backnang noch nicht endgültig geklärt

Backnang/Waiblingen. Die Polizei in Backnang hat ihre Ermittlungen zur Ursache des verheerenden Feuers vom 10. März noch nicht abgeschlossen. Das endgültige Ergebnis ließe noch auf sich warten. Einige Angehörige, die zur Beisetzung der Opfer in der Türkei waren, müssten noch vernommen werden, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit.

Bildergalerie: Großbrand in Backnang fordert acht Todesopfer

Der Brandort sei inzwischen freigegeben. Bei dem Feuer waren eine aus der Türkei stammende 40 Jahre alte Frau und sieben ihrer zehn Kinder ums Leben gekommen. Bis jetzt geht die Polizei von einem technischen Defekt als Brandursache aus.

Bildergalerie: Tausend Trauernde nehmen Abschied von Backnanger Brandopfern

Die Straße entlang des Brandortes sei immer noch komplett gesperrt. Nach Auskunft des Backnanger Baurechtsamtes ist das Haus zwar nicht einsturzgefährdet, aber nicht sturmsicher. Der Eigentümer kläre gerade mit der Versicherung ab, ob man die Reste des Hauses mit einer Plane abdeckt oder ein Notdach her müsse, sagte der stellvertretende Amtsleiter Manfred Schubert.

Bildergalerie: Brandopfer von Backnang in der Türkei bestattet

Laut Polizei gibt es noch keine Beschuldigungen gegen den Eigentümer. Wenn die Ermittlungen aber ergäben, dass die marode Technik das Feuer ausgelöst habe, könnte er beschuldigt werden.