nach oben
Ein liegengebliebener Lkw hat auf der B 14 im Tunnel unter dem Charlottenplatz in Stuttgart ein Verkehrschaos ausgelöst
Stau © dpa
02.02.2012

Brennender Lkw legt Verkehr in Stuttgart lahm

Stuttgart. Wegen eines liegengebliebenen Lastwagens auf der B 14 im Tunnel unter dem Charlottenplatz in Stuttgart ist es am Donnerstagmorgen ab 6.30 Uhr zu starken Verkehrsbehinderungen und Staus in der Stuttgarter Innenstadt gekommen. Grund für die Panne war ein brennender Reifen. Durch die starke Rauchentwicklung musste die Polizei die Tunnel in beide Fahrtrichtungen kurzfristig schließen.

Durch die Vollsperrung der Tunnel kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staus. Aus dem Stuttgarter Osten stand der Berufsverkehr ab der Gaisburger Brücke, der Talstraße, der Mercedesstraße auf Höhe der Hans-Martin-Schleyer-Halle und auf der Nürnberger Straße aus Richtung Fellbach ab dem Augsburger Platz. Die Sperrung für den Verkehr aus Richtung Stuttgart-Süd konnte nach 30 Minuten wieder aufgehoben werden.

Nach dem der Lkw um 9 Uhr abgeschleppt wurde, konnte sich die Verkehrssituation allgemein beruhigen. Trotzdem muss im unmittelbaren Bereich der Unfallstelle mit weiteren Behinderungen gerechnet werden. Mitarbeiter des Tiefbauamts Stuttgart begutachten den Straßenbelag und die Tunneldecke, die bei dem Brand stark in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Nach Angaben der Polizei war ein technischer Defekt die Ursache für den Brand an dem hinteren rechten Reifen des Lkws. Der 29-jährige Fahrer des Lastwagens konnte sich in Sicherheit bringen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. pol