nach oben
Schon wieder ist in einer Schule in Baden-Württemberg Brom ausgetreten. Der Chemiesaal musste evakuiert und 20 Schüler vom Deutschen Roten Kreuz untersucht werden.
Schon wieder ist in einer Schule in Baden-Württemberg Brom ausgetreten. Der Chemiesaal musste evakuiert und 20 Schüler vom Deutschen Roten Kreuz untersucht werden. © dpa
28.09.2011

Brom ausgelaufen: Wieder Chemieunfall in Schule

Heilbronn/Brackenheim. Der Chemiesaal eines Gymnasiums in Brackenheim (Kreis Heilbronn) ist am Mittwoch evakuiert worden, noch ehe ein Experiment überhaupt begonnen hatte. Aus einem unverschlossenen Behälter im Vorbereitungsraum trat die hochgiftige Chemikalie Brom aus, wie die Polizei mitteilte.

20 Schüler der 10. Klasse wurden daraufhin vom Roten Kreuz und dem Rettungsdienst untersucht. Die Rettungskräfte behandelten sechs Schüler wegen leichter Atemwegsbeschwerden ambulant und brachten zwei Lehrerinnen wegen Übelkeit ins Krankenhaus. Die Feuerwehr konnte jedoch keine bedenklichen Bromwerte messen.

Bei einem Chemieunfall in einer Schule in Weil am Rhein in Baden-Württemberg wurden vor rund zwei Wochen 41 Menschen verletzt. Schüler zerbrachen am Freitag außerhalb des Unterrichts eine Flasche mit Brom. Der giftige Dampf verätzte die Atemwege von mehreren Schülern und Lehrern sowie von vier Polizisten, teilte ein Polizeisprecher mit. Sanitäter versorgten die Verletzten im Schulhof und brachten sie in umliegende Kliniken. dpa