nach oben
© Symbolbild: dpa
21.12.2015

Brutaler Überfall: Mehrere Täter schlagen und treten auf Mann ein

Bruchsal. Ein brutaler Überfall beschäftigt die Polizei in Bruchsal. Mehrere Täter haben auf einen Mann eingeschlagen und eingetreten, um ihn berauben zu können. Eine dem Opfer zu Hilfe eilende Frau erhielt einen schweren Schlag gegen die Stirn.

Als am Samstagabend kurz vor Mitternacht am Bahnhof Bruchsal ein 32-jähriger Mann aus Bruchsal die Frage nach Zigaretten und Geld verneinte, schlug ihm der Fragende unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Geschädigte ging zu Boden, woraufhin sich der Täter auf ihn stürzte und weiter auf den am Boden liegenden Mann aus Bruchsal einschlug. Eine Bekannte des Geschädigten versuchte, den Täter von dem hilflos am Boden liegenden Mann wegzuziehen, woraufhin der Täter die Frau gegen die Stirn schlug, sodass diese zurücktaumelte.

Kurz darauf näherte sich eine Personengruppe von fünf bis acht Männern, die ebenfalls auf den am Boden liegenden Geschädigten einschlugen und ihm gegen den Körper traten. Als die Täter erkannten, dass die Begleiterin des Geschädigten mit ihrem Handy die Polizei verständigte, flüchteten sie zu Fuß in unbekannte Richtung.

Das verletzte Opfer stellte fest, dass die Unbekannten seine Geldbörse geraubt hatten. Diese wurde später in einiger Entfernung zum Tatort aufgefunden. Die flüchtigen Schläger und Räuber konnten trotz sofort eingeleiteter, umfangreicher polizeilicher Fahnungsmaßnahmen nicht mehr gefunden werden.

Es handelte sich bei den Tätern um fünf bis acht männliche Personen arabischen Aussehens, die alle dunkle Kleidung trugen. Der Haupttäter war 20 bis 30 Jahre alt, hatte schwarze kurze Haare, braune Augen mit buschigen Augenbrauen und trug eine Baseballmütze. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich telefonisch unter (0721) 939-5555 zu melden.

Leserkommentare (0)