nach oben
Wir ernten was wir säen? Nicht immer: 25 Cannabispflanzen hatte ein 48-Jähriger angebaut. Abgeerntet wurden diese nun von der Polizei.
Cannabis © Symbolbild: dpa
26.01.2012

Cannabis-Plantage entdeckt, geerntet und vernichtet

Linkenheim-Hochstetten. Was ein 48-Jähriger in Linkenheim-Hochstetten (Landkreis Karlsruhe) säte, wurde nun von der Polizei geernet – und vernichtet: Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte sie in der vergangenen Woche eine Cannabis-Plantage in der Wohnung des Mannes entdeckt.

Neben 25 Pflanzen sowie mehreren Transformatoren und Lüfteranlagen fanden die Beamten der Zentralen Ermittlungsgruppe Rauschgift dort auch über 200 Gramm Marihuana. Zwar machte der bei der Entdeckung abwesende und erst jetzt erreichte 48 Jahre alte Wohnungsinhaber zu dem illegalen Anbau keine Angaben. Doch steht er durch die Anschlussermittlungen im dringenden Verdacht, die Plantage über mehrere Jahre hinweg betrieben und mit der angebauten Droge auch gehandelt zu haben.

Während die beschlagnahmten Utensilien und das Marihuana nun der Vernichtung zugeführt werden, wird sich der 48-Jährige wegen fortgesetzter Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten müssen. pol/sw

Leserkommentare (0)