nach oben
Auf dem Cannstatter Wasen wollte ein Räubertrio den Bürocontainer eines Wasenwirts überfallen. Das Vorhaben scheiterte kläglich.
Cannstatter Wasen © dpa
14.10.2012

Cannstatter Wasen: Räubertrio scheitert wegen auffälliger Perücken

Da haben drei Möchtegern-Räuber auf dem Cannstatter Wasen wohl zu viele Western im Fernsehen gesehen. Das mit dem kinotauglichen Herumschießen beim Bankraub konnten sie schon recht gut, nur der eigentliche Überfall ging jämmerlich in die Hosen. Ihr Fehler: Sie hatten sich zwar als Sicherheitsdienst-Mitarbeiter verkleidet, dabei aber scheinbar so auffällige Perücken benutzt, dass die Mitarbeiter im Bürocontainer eines Wasenwirtes beim Anblick des Trios schnell die Tür abgeschlossen hatten.

Drei bisher unbekannte Männer haben am Samstagabend offenbar versucht, den Bürocontainer eines Wasenwirts zu überfallen. Die mit roten Jacken mit der Aufschrift „Security“ und Perücken verkleideten Männer flüchteten jedoch ohne Beute, da ihre mutmaßliche Absicht rechtzeitig bemerkt und der Container von innen verschlossen wurde. Auf der Flucht gab einer der Männer offenbar zwei bis drei Schüsse ab.

Um 22.15 Uhr befanden sich vier Frauen im Alter von 25 bis 43 Jahren, Mitarbeiterinnen und Verantwortliche des Gastronomiebetriebs, in dem Bürocontainer auf dem Volksfestgelände. Durch die Fenster sahen sie drei wie Sicherheitspersonal aussehende Männer auf den Container zulaufen. Da diese offenbar Perücken trugen, schöpften die Frauen Verdacht. Während sich eine 36-jährige Mitarbeiterin vor den Container begab und die Männer ansprach, verschlossen die anderen die Rolladen der Fenster und die Türe.

Auf die Frage der 36-Jährigen nach den Dienstnummern der Männer nahm einer von ihnen eine Pistole in die Hand und schoss einmal, dann rannten sie weg. Die Frau wurde nicht verletzt. Auf der Flucht in Richtung der Wasenparkplätze und der Talstraße fielen weitere Schüsse. Zeugen vermuten, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusswaffe handeln könnte.

Zu den roten Jacken mit Aufschrift und den Perücken sollen alle drei Männer dunkle Hosen und Basecaps getragen haben. Sie sind etwa 1,80 Meter groß. Einer von ihnen war kräftiger als die anderen und trug eine Brille. pol