nach oben
12.10.2015

Cannstatter Wasen endet mit knapp vier Millionen Besuchern

Stuttgart. Mit einem gut besuchten Abschlusswochenende und insgesamt knapp vier Millionen Besuchern ist das 170. Cannstatter Volksfest am Sonntag zu Ende gegangen. Es sei beliebter denn je, teilte die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mit. 2013 waren 3,7 Millionen Gäste gezählt worden, im vergangenen Jahr etwa 4,1 Millionen.

Allerdings fand 2014 in der ersten Woche auch das landwirtschaftliche Hauptfest statt und viele Messebesucher schauten auch beim Volksfest auf dem Wasen vorbei, sagte ein Sprecher.

Mehr als 4500 Busse steuerten über 17 Tage das zweitgrößte deutsche Volksfest nach der Münchner Wiesn an. Vor allem aus dem Elsass sowie Belgien, Luxemburg und den Niederlanden seien mehr Besucher gekommen. Doch auch regional sei die Veranstaltung inzwischen verwurzelt. So sagte in.Stuttgart-Geschäftsführer Andreas Kroll: «Werte wie Heimat und die dazugehörigen traditionellen Feste haben für die Menschen wieder einen hohen Stellenwert. Das Volksfest ist in Stuttgart angekommen und im gesamten Stadtbild präsent.»

Die Polizei hatte am Freitag mitgeteilt, dass die Zahl der Prügeleien und Drogendelikte gesunken sei. Auf der anderen Seite sei dieses Mal aber auf dem Wasen deutlich mehr gestohlen worden.

 

Vom 16. April bis zum 8. Mai 2016 findet auf dem Gelände das 78. Stuttgarter Frühlingsfest statt. Am 23. September startet dann das 171. Cannstatter Volksfest. Es endet am 9. Oktober.