nach oben
Das Schild der Sozialstation von Caritas und Diakonie, aufgenommen in Hessen. Mitarbeiter der Caritas Baden-Württemberg wollen am Donnerstag erstmals seit Jahren für höhere Löhne demonstrieren.
Das Schild der Sozialstation von Caritas und Diakonie, aufgenommen in Hessen. Mitarbeiter der Caritas Baden-Württemberg wollen am Donnerstag erstmals seit Jahren für höhere Löhne demonstrieren. © dpa
24.09.2012

Caritasmitarbeiter demonstrieren für höhere Löhne

Karlsruhe. Mitarbeiter der Caritas Baden-Württemberg wollen am Donnerstag erstmals seit Jahren für höhere Löhne auf die Straße gehen. Die Demo ist parallel zu den Tarifgesprächen in Karlsruhe geplant, teilte die Mitarbeitervertretung am Montag mit.

Die rund 59 000 Beschäftigten der Caritas fordern eine Tariferhöhung von insgesamt 6,3 Prozent und damit die Angleichung an den Abschluss im öffentlichen Dienst.

Die Arbeitgeber sind auch willens - wie zuletzt üblich - sich am öffentlichen Dienst zu orientieren. Allerdings wollen sie die niedrigen Lohngruppen wegen der Konkurrenz zu Billiganbietern ausnehmen. Dies sorgt bei den Beschäftigten für Unmut. Die Caritas setze ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel, heißt es in dem Protestaufruf. Die Mitarbeitervertretung erwartet mehrere hundert Demonstranten, die in ihrer Freizeit kommen müssen - denn Streiks und andere Formen von Arbeitsniederlegungen sind bei der Caritas nicht erlaubt.

Leserkommentare (0)