nach oben
Chaos auf A6: Französischer Lastwagen verliert 200 Bierfässer.
Chaos auf A6: Französischer Lastwagen verliert 200 Bierfässer © dpa
27.08.2014

Chaos auf A6: Französischer Lastwagen verliert 200 Bierfässer

Sinsheim. 200 Bierfässer haben auf der A6 bei Sinsheim für Chaos gesorgt. Sie waren am Mittwochmorgen vom Anhänger eines Lastwagens gefallen, wie die Mannheimer Polizei mitteilte.

Der französische Lastwagen war am Mittwoch um 6.30 Uhr auf der A6 zwischen den Autobahnanschlussstellen Sinsheim und Wiesloch unterwegs, als er die 200 Bierfässer von der Ladefläche fielen. Ein nachfolgender Lastwagen und ein Auto fuhren über die Fässer, wobei die Fahrzeuge beschädigt wurden. Es entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro. Während der Lkw die Fahrt später fortsetzen konnte, musste das Auto abgeschleppt werden.

Anschließend war die A6 in Richtung Mannheim für kurze Zeit komplett blockiert. Der rechte Fahrstreifen musste noch bis 11 Uhr gesperrt bleiben, um das Auto und die Bierfässer zu bergen. Dafür waren zwei Fahrzeuge des Technischen Hilfsweks mit acht Helfern im Einsatz. Es bildete sich ein sechs Kilometer langer Rückstau.

Bisherige Ermittlungen des Verkehrskommissariats Walldorf ergaben, dass die Deichsel des Lastwagenanhängers während der Fahrt gerissen war. Nachdem dadurch die Druckluftleitung abgerissen wurde, blockierten die Bremsen und die Fässer purzelten von der Ladefläche.