nach oben
© Symbolbild: dpa
14.09.2015

Chaostour: Seniorin drückt beim Rückwärtsfahren Kinderwagen gegen Auto

Herrenberg. Eine 73-jährige Autofahrerin, der plötzlich schlecht wurde, hat beim Rückwärtsfahren in Herrenberg einen Kinderwagen mit Baby erfasst und gegen ein geparktes Auto geschoben. Doch das war noch nicht das Ende der Chaosfahrt.

Am Montag um 14 Uhr versuchte die 73-Jährige, mit ihrem Opel Corsa rückwärts aus einer Hofeinfahrt auszufahren. Hierbei wurde es ihr schwarz vor den Augen und sie verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und gab Vollgas. Zu diesem Zeitpunkt schob eine 30-jährige Frau einen Kinderwagen mit ihrem neun Monate alten Kind auf dem Gehweg. Der Kinderwagen wurde hierbei vom rückwärts fahrenden Opel erfasst und gegen ein geparktes Auto gedrückt. Die Corsa-Fahrerin versuchte dann ihr Fahrzeug zu wenden, gab wieder Vollgas, durchbrach mit ihrem Opel einen Metallzaun und blieb dann in einem Garten stehen.

Das Kleinkind erlitt leichte Prellungen. Seine Mutter blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro.