nach oben
23.11.2013

Chemieunfall - Zwei Verletzte in Klinik

Herrenberg/Böblingen. Bei einem Chemieunfall in Herrenberg (Landkreis Böblingen) sind zwei Angestellte eines metallverarbeitenden Betriebs leicht verletzt worden.

Ein Fass mit Spezialfarbe hatte sich so stark erhitzt, dass giftige Dämpfe austraten, wie die Polizei in Böblingen mitteilte. Die beiden Angestellten klagten über Atembeschwerden und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Freitagabend mit rund 40 Mann im Einsatz. Für die Anwohner bestand keine Gefahr, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.