Woman with face mask getting vaccinated in hospital, coronavirus and vaccination concept.
Corona-Impfung: In Baden-Württemberg haben fast 50 Prozent ihren ersten Piks schon bekommen. 

Corona-Impfung: Fast 50 Prozent im Südwesten haben schon ihren ersten Piks bekommen

Stuttgart. In Baden-Württemberg wird voraussichtlich an diesem Wochenende die Hälfte aller Impfberechtigten im Land mindestens eine Impfung erhalten haben. „Wir kratzen schon heute an der 50-Prozent-Marke, am Wochenende werden wir diese entscheidende Hürde wohl nehmen“, teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am Freitag in Stuttgart mit. 

„Es freut mich sehr, dass wir bei der Impfkampagne einen weiteren Meilenstein erreicht haben. Knapp die Hälfte der Menschen im Land hat mindestens eine erste Impfung erhalten. Tempo beim Impfen ist gerade jetzt wichtig, da sich die Delta-Variante zunehmend in Deutschland ausbreitet“, so Lucha.

AdobeStock_429809461
Pforzheim

Pforzheimer Impfoffensive startet: Terminkarten auch in den Ortsteilen erhältlich

 Insgesamt wurden in Baden-Württemberg bisher mehr als 8,5 Millionen Impfungen verabreicht. Dazu haben die Impfzentren mit rund 3,5 Millionen Erst- und mehr als 2,1 Millionen Zweitimpfungen den bisher größten Teil beigetragen. Die Arztpraxen haben bislang über 1,8 Millionen Erst- und mehr als 950.000 Zweitimpfungen durchgeführt, die übrigen Impfungen wurden durch Betriebsärztinnen und -ärzte durchgeführt, die am 7. Juni in die Impfkampagne eingestiegen sind.

 „Diesen hervorragenden Impffortschritt will ich zum Anlass nehmen, um mich bei allen Beteiligten zu bedanken, die seit Monaten sehr engagiert und verlässlich aktiv sind, um den Menschen die schützende Impfung zu ermöglichen. Die Impfung ist weiterhin unser wichtigstes Mittel gegen die Pandemie. Alle, die an der Impfkampagne mitarbeiten, bringen uns dem Ende der Pandemie jeden Tag ein bisschen näher. Die drei Säulen der Impfkampagne – Impfzentren, niedergelassene Ärzteschaft und Betriebsärzte – ergänzen sich dabei hervorragend“, Landesgesundheitsminister Manne Lucha.

Von der besonders vulnerablen Personengruppe der über 60-Jährigen haben fast 80 Prozent mindestens die erste Impfung erhalten, gut die Hälfte ist bereits vollständig immunisiert. Diese Personengruppe umfasst in Baden-Württemberg insgesamt knapp 3 Millionen Menschen.

Auf die gesamte baden-württembergische Bevölkerung bezogen (etwa 11,1 Millionen Menschen) wird im Verlauf des Wochenendes die Hälfte eine erste Impfung erhalten haben. Bereits jetzt ist fast jeder und jede Dritte vollständig immunisiert (28,9 %). Unter der impfberechtigten Bevölkerung ab 12 Jahren, für die es einen zugelassenen Impfstoff gibt, beträgt der Anteil der Menschen, die bereits eine erste Impfung erhalten haben, sogar schon über 54 Prozent.

Impfaktion
Brennpunkte

Spahn: Jeder zweite Bundesbürger mit erster Corona-Impfung

 Impfangebot für alle Impfberechtigten bis zum Ende des Sommers

„Unser Ziel ist weiterhin, bis Ende des Sommers allen impfberechtigten Menschen in Baden-Württemberg ein Impfangebot zu machen. Das ist mit den bisher von Herstellern und Bund angekündigten Liefermengen auch möglich. Die neuen Lieferankündigungen, die wir vom Bund erhalten haben, sind deutlich positiver als die Zahlen von Anfang der Woche, sodass wir hoffentlich mit den Erstimpfungen nun schneller vorankommen als noch vor ein paar Tagen gedacht. Wichtig ist für uns, dass es hier von Seiten der Hersteller Verlässlichkeit gibt und die Zusagen auch eingehalten werden“, so Lucha abschließend.