AdobeStock_236739323
Durch Anzeigen oder etwa Besuche bei Industrieunternehmen möchten die Freien Wähler mehr Aufmerksamkeit generieren.   Foto: Семен Саливанчук - stock.adobe.com (Symbolbild)

Der Kampf um Anerkennung: Freie Wähler treten mit großen Ambitionen zur Landtagswahl an

Stuttgart/Pforzheim/Enzkreis. An Selbstvertrauen mangelt es Bernd Barutta nicht. Der Spitzenkandidat der Freien Wähler für die Landtagswahl in Baden-Württemberg ist davon überzeugt, dass seine Partei in den Landtag einziehen kann. Dafür müssen er und seine Mitstreiter die Fünf-Prozent-Hürde knacken – aber Barutta, der hauptamtlich beim Deutschen Fußballbund (DFB) arbeitet, hat einen Plan.

In den kommenden vier Wochen bis zur Wahl gelte es, Aufmerksamkeit zu generieren. Barutta:

„Programmatisch sind wir gut aufgestellt. Unsere größte Herausforderung ist die Tatsache, dass wir in der Öffentlichkeit nicht so durchdringen, wie wir uns das

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?