nach oben
12.01.2017

Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen und Schneeverwehungen

Stuttgart (dpa/lsw) - Wieder Sturm über Baden-Württemberg: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Donnerstag vor orkanartigen Böen und starken Schneeverwehungen in der Nacht zu Freitag gewarnt. Auf den Höhenlagen von Schwarzwald und Schwäbischer Alb oberhalb von 800 Metern seien bis zu 120 Kilometer pro Stunde möglich.

Es könne zu starken Schneeverwehungen und Schneebruch kommen, teilte der DWD in Stuttgart mit. Es bestehe Gefahr durch umstürzende Bäume und umherfliegende Gegenstände. Die Warnung gelte für die Zeit von 19.00 Uhr am Donnerstag bis 14.00 Uhr am Freitag.

Weil am Donnerstag in weiten Teilen des Landes Tauwetter herrschte, kam es anders als in den vergangenen Tagen kaum zu Unfällen wegen Straßenglätte. Im Landkreis Heilbronn stießen am Morgen allerdings auf eisglatter Straße zwei Kleinwagen zusammen. Drei Männer im Alter von 22 bis 28 Jahren kamen verletzt in Krankenhäuser, wie die Polizei mitteilte.

Für Freitag sagte der DWD bei weniger Wind Frost in den Bergen und bis zu sieben Grad in der Rheinebene voraus. Dazu zeige sich zeitweise auch die Sonne. In der Nacht zu Samstag soll dann Schneefall einsetzen, bei insgesamt wieder sinkenden Temperaturen.