dieseldiebe
 

Dieseldiebe kontrolliert: Polizist schwer verletzt

Crailsheim. Eigentlich wollten sie mögliche Dieseldiebe kontrollieren, nun musste ein Polizist mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Eine Streife der Autobahnpolizei hatte am Freitagmorgen gegen 2.30 Uhr einen verdächtigen Sattelzug auf dem Autobahnparkplatz "Reußenberg" überprüft. Der Sattelzug stand direkt neben einem Laster. Aufgrund der Geräusche einer Pumpe ergab sich der Verdacht eines Dieseldiebstahls. Die Polizeibeamten sprachen einen Verdächtigen, der sich zwischen den beiden Lastwagen befand, an, worauf dieser wegrannte. Zeitgleich fuhr der verdächtige Sattelzug los. Dem Flüchtigen gelang es, zwischen Führerhaus und Sattelzugauflieger aufzuspringen. Dabei wurde er von einem Polizeibeamten an den Beinen festgehalten. Der Beamte wurde einige Meter mitgeschleift bevor er stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt. Glücklicherweise wurde er nicht von dem Auflieger erfaßt. Der Sattelzug flüchtete über die Autobahn in Richtung Heilbronn. Kurz vor der Anschlussstelle Wolpertshausen konnte der Sattelzug von der Polizei gestellt werden. Bei dem Fahrer und seinem Beifahrer handelt es sich um zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 39 und 45 Jahren. Beide Tatverdächtige wurden zunächst festgenommen. Im Sattelzug befand sich eine Pumpanlage, mit der Kraftstoff aus Fahrzeugen umgepumpt werden kann. Der 39-jährige Beschuldigte erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen dauern an.