nach oben
10.02.2015

Drei Gebäude wegen Explosionsgefahr durch Gas geräumt

Geislingen an der Steige (dpa/lsw) - Aus Versehen kappte ein Mann das Rohr: Wegen Explosionsgefahr durch ausströmendes Gas sind in Geislingen an der Steige (Kreis Göppingen) drei Gebäude geräumt worden.

Ein 68-Jähriger hatte dort am Montagabend bei Umbauarbeiten im Keller eine Gasleitung durchtrennt, wie die Polizei in Ulm am frühen Dienstagmorgen mitteilte. Anwohner hatten das Gas gerochen und die Rettungskräfte alarmiert. Die Helfer brachten rund 40 Menschen in Sicherheit. Verletzt wurde niemand. Nach gut fünf Stunden konnten die Bewohner in das Haus und zwei Nachbargebäude zurück, allerdings blieben einige über Nacht bei Verwandten und Bekannten.