nach oben
Durch eine Verpuffung in einem Bauwagen wurden vier Jugendliche schwer verletzt worden, drei davon lebensgefährlich.
krankenwagen © dpa
29.10.2014

Drei Jugendliche nach Verpuffung in Bauwagen in Lebensgefahr

Mühlingen. Bei einer Verpuffung in einem Bauwagen sind vier Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren schwer verletzt worden, davon drei lebensgefährlich. Sie hatten sich nach Angaben der Polizei vom Mittwoch in einem ehemaligen Lastwagen-Anhänger in Mühlingen (Kreis Konstanz) aufgehalten, als es im Innern zu einer starken Verpuffung kam. Flammen breiteten sich aus.

Teile der Blechverkleidung des Bauwagens wurden abgesprengt. Die Verletzten kamen in eine Klinik. Die Ursache für den Brand war zunächst unklar.

Die Jugendlichen hätten sich berechtigterweise in dem Bauwagen aufgehalten, sagte ein Polizeisprecher. Der Anhänger sei zu einem privaten Jugendtreff umgebaut worden. Ein Betreuer habe sich zu dem Zeitpunkt des Unfalls am Dienstagabend aber nicht in dem Wagen aufgehalten. Beamte der Kriminaltechnik prüften die Brandstelle und sicherten Spuren, sagte der Sprecher.