nach oben
02.06.2014

Drei Polizeibeamte bei Widerstandshandlungen auf der Frühjahrsmess' verletzt

Karlsruhe. Ein alkoholisiertes Pärchen leistete bei der Gewahrsamnahme in der Nacht zum Sonntag auf der Karlsruher Frühjahrsmess´ erheblichen Widerstand und verletzte dabei drei Polizeibeamte.

Beiden Personen im Alter von 28 und 34 Jahren waren nach vorausgegangenen Körperverletzungen um 01.40 Uhr Platzverweise erteilt worden, denen sie allerdings nicht nachkamen. Im weiteren Verlauf wollte der 34-jährige Mann die beabsichtigte Festnahme seiner Freundin verhindern und ging auf die Ordnungshüter - zwei Beamtinnen und ein Beamter des Polizeireviers Oststadt - los.

Während er zu Boden gebracht und gefesselt wurde, biss er den Streifenpolizisten in einen Finger. Auch seine Partnerin wiedersetzte sich, musste in der Folge gleichfalls zu Boden gebracht und gefesselt werden, wobei sie die einschreitenden Beamten beleidigte. In der Gewahrsamseinrichtung schlug und trat die 28-Jährige auf die durchsuchenden Beamtinnen ein. Beide erlitten Verletzungen, die in einem Fall zur Dienstunfähigkeit führten.