nach oben
In diesem Auto starben drei junge Menschen. Der 18-jährige Fahrer hatte keinen Führerschein, dafür aber Alkohol im Blut.
In diesem Auto starben drei junge Menschen. Der 18-jährige Fahrer hatte keinen Führerschein, dafür aber Alkohol im Blut. © dpa
21.07.2011

Drei Tote: 18-jähriger Raser hatte Alkohol im Blut

DITZINGEN. Drei Tote und ein Schwerverletzter - das ist die traurige Bilanz eines Unfalls, den ein 18-jähriger Fahrer ohne Führerschein verursacht hat. In einer gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart, der Stadt Ditzingen und der Polizeidirektion Ludwigsburg wird darauf verwiesen, dass die Ermittlungen in Richtung illegales Autorennen abgeschlossen sind.

Dafür gebe es weder Zeugen noch Spuren, die diese Vermutung bestätigen könnten, heißt es in der Presseerklärung. Und: "Laut dem Ergebnis der Blutuntersuchung war der 18-jährige Fahrer zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Angaben hinsichtlich der Drogenbeeinflussung können noch nicht gemacht werden."

Der junge Fahrer ohne Führerschein hatte mit Tempo 150 die Kontrolle über den Firmen wagen seines Vaters verloren. Bei dem Unfall wurde ein 19-jähriger Mann aus dem Wagen geschleudert; er war nicht angeschnallt. Zwei weitere Mitfahrer, ein ebenfalls 19-jähriger Mann und eine 18-jährige Frau, wurden in dem Fahrzeug einklemmt. Alle drei starben an der Unfallstelle. Der 18-jährige Fahrer zog sich schwer Verletzungen zu.  

Aus Rücksichtnahme auf die Trauernden und Verstorbenen hat die Stadt Ditzingen für die am Freitag und Montag auf dem Friedhof Hirschlanden stattfindenden Beisetzungen ein Verbot für das Fertigen von Foto-, Film- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art erlassen. pol