nach oben
An einer Friedhofsmauer ist das Leben dreier Männer im Kreis Rottweil zu Ende gegangen.
Drei Tote bei Crash gegen Friedhofsmauer © dpa
09.09.2010

Drei Tote bei Crash gegen Friedhofsmauer

EPFENDORF. Tödliches Ende einer nächtlichen Raserei: Drei 30 bis 35 Jahre alte Männer sind in Epfendorf (Kreis Rottweil) mit ihrem Auto gegen eine Friedhofsmauer geprallt und ums Leben gekommen. Ein 29-Jähriger schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr.  

Die Männer waren nach Polizeiangaben auf der B14 durch Epfendorf gerast. Im Ort verlor der Fahrer dann die Kontrolle über den Wagen. Das Auto kam nach rechts von der Straße ab und prallte mit großer Wucht gegen die Mauer des Friedhofs. Das Auto war auf den 29-Jährigen zugelassen - ob er auch am Steuer saß, war für die Ermittler aber zunächst unklar.

40 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die Männer aus dem Auto- Wrack zu befreien. Trotzdem kam für drei von ihnen jede Hilfe zu spät. Einer von ihnen kam aus dem Raum Rottweil, ein anderer aus dem Kreis Tuttlingen. Der dritte Tote war aus Russland zu Besuch im Schwarzwald. Ein Sachverständiger sei noch in der Nacht am Unfallort gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Er soll nun herausfinden, wie genau es zu dem Unglück kam.