nach oben
auto © Clipkit
19.12.2014

Drei Verkehrsunfälle und entgleiste Stadtbahn

Zu Unfällen mit insgesamt fünf verletzten Personen ist es am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag in Waiblingen, Bad Urach und Leingarten gekommen. In Bad Urach ist bei einem Unfall eine junge Autofahrerin mit ihrem Auto auf dem Dach eines anderen Wagens gelandet.

Die 19-Jährige war am Donnerstagnachmittag zu schnell gefahren und von der Straße abgekommen, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen krachte in den Hof eines Autohauses und landete dort kopfüber auf einem zum Verkauf stehenden Wagen. Die 19-Jährige und ihr Beifahrer wurden leicht verletzt. Durch herumfliegende Trümmerteile wurden noch drei andere Fahrzeuge beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro.

In Waiblingen ist eine 52 Jahre alte Fußgängerin ist in Waiblingen von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der 60-jährige Fahrer hatte die Frau am Donnerstagnachmittag bei einem Wendemanöver übersehen, wie die Polizei mitteilte. Die Frau kam ins Krankenhaus.

Bei einem weiteren Unfall in Leingarten (Landkreis Heilbronn) ist ein betrunkener Fahrer auf der Bundesstraße 293 nahe mit seinem Wagen ungebremst in ein parkendes Auto gerast. Dabei wurden er und die andere Fahrerin schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Frau hatte demnach am frühen Freitagmorgen am Straßenrand angehalten, um einen entgegenkommenden Schwertransporter passieren zu lassen. Der Betrunkene sah das zu spät und krachte mit seinem Wagen gegen das Auto der Frau. Dieses wurde so stark verbogen, dass sich die Türen nicht mehr öffnen ließen. Feuerwehrleute befreiten die Frau. Die beiden Verletzten kamen ins Krankenhaus.

In Stuttgart ist am späten Donnerstagabend eine Stadtbahn entgleist. Bei dem Unfall sei niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Wie viele Fahrgäste noch in der Bahn der Linie U4 saßen, konnte er nicht sagen. Auch wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Einsatzkräften der Feuerwehr sei es nach zwei Stunden gelungen, die Bahn wieder in die Gleise zu heben, sagte der Sprecher. Die Polizei gehe von einem geringen Sachschaden aus. Die Kreuzung am Karl-Benz-Platz musste aufgrund der Bergungsarbeiten gesperrt werden.

In Wiernsheim ist es am Donnerstag ebenfalls zu einem Unfall mit Schwerverletzten gekommen.

Leserkommentare (0)