nach oben
© Symbolbild/dpa
05.10.2016

Dreister Rucksack-Dieb von Polizei in Mannheim geschnappt

Mannheim. Im Rahmen einer Personenkontrolle wurde am Dienstag gegen 16 Uhr ein 18-jähriger Mann von Bundespolizeibeamten im Hauptbahnhof Mannheim überprüft. In seinem Rucksack fanden die Polizeibeamten einen weiteren Rucksack mit Schulunterlagen.

Schnell wurde festgestellt, dass der Name, der in den Unterlagen notiert war, nicht mit dem Namen des kontrollierten Mannes übereinstimmte. Dieser gab an, dass der Rucksack einem Freund gehören würde. Daran hegten die Polizeibeamten starke Zweifel. Der rechtmäßige Besitzer des Rucksacks konnte schnell ausfindig gemacht werden. Er gab an, dass er den Rucksack am Bahnhof in Ludwigshafen vergessen habe.

Den aus Algerien stammenden Mann würde er nicht kennen. In der Hosentasche des Algeriers wurde zudem ein gestohlenes Handy gefunden. Sowohl der Rucksack, als auch das Handy wurden beschlagnahmt. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Fundunterschlagung ein.