nach oben
handschellen © Seibel
23.06.2014

Ehefrau aus Eifersucht erstochen

Heidelberg. Ein 61-jähriger Mann hat am Montag vor dem Landgericht Heidelberg gestanden, seine Ex-Freundin mit einem Küchenmesser getötet zu haben. «Da war alles weg, da habe ich nicht mehr klar denken können», sagte der Unternehmensberater unter Tränen, als er dem Gericht die Bluttat schilderte.

Die Anklage wirft ihm Mord aus Eifersucht vor. Zu dem Verbrechen im Oktober 2013 in Heidelberg habe er sich «aus Hass und Rache für die eigene Zurückweisung» entschlossen, sagte Oberstaatsanwältin Christiane Vierneisel.