nach oben
18.01.2011

Ehepaar findet Sprengstoff im Wald

ÖSTRINGEN. Im Wald bei Östringen im Kreis Karlsruhe hat ein Ehepaar rund 60 Gramm Sprengstoff gefunden. Die explosive Substanz stammt möglicherweise von einem 20 Jahre alten Chemielabor- Lehrling, der im vergangenen August ebenfalls in Östringen identischen Sprengstoff hergestellt und damit einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Gemeinde und Polizei ausgelöst hatte.

Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Das Paar fand den Sprengstoff nach Polizeiangaben vom Dienstag, als es gelagertes Brennholz holte. Zwischen dem Holz lagen mehrere kleine Plastiktüten mit der pulvrigen Substanz. Beide vermuteten, dass es Rauschgift ist. Deshalb riefen sie die Polizei. Um eine Gefahr für die Bevölkerung auszuschließen, wollen die Beamten das Waldstück an diesem Mittwoch durchsuchen.