nach oben
Symbolbild: Eifersüchtiger Ex-Freund sticht Nebenbuhler mit Klappmesser nieder.
Eifersüchtiger Ex-Freund sticht Nebenbuhler nieder © dpa
09.04.2012

Eifersüchtiger Ex-Freund sticht Nebenbuhler nieder

Heidelberg (dpa/lsw) - Ein 21-Jähriger hat am Ostersonntag in Heidelberg den neuen Freund seiner Ex-Freundin mit einem Messer schwer verletzt. Das Opfer überlebte nur dank einer Notoperation, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten. Der 21-Jährige schlug außerdem seine Ex-Freundin zusammen, die sich erst kürzlich von ihm getrennt hatte. Gegen den Mann aus Edingen-Neckarhausen (Rhein-Neckar-Kreis) wurde wegen zweifacher gefährlicher Körperverletzung Haftbefehl erlassen.

Die 23-jährige Ex-Freundin hatte ihren gleichaltrigen neuen Freund zuvor in einer Gaststätte kennengelernt und in die Wohnung einer Verwandten mitgenommen. Kurz nach 6.30 Uhr klingelte am Sonntag der Ex-Freund und drang in die Wohnung. Er stach mehrmals nach einem lautstarken Streit auf den Nebenbuhler ein, der sich trotz seiner Verletzungen auf die Straße retten konnte. Eine Nachbarin alarmierte die Polizei, die den 21-Jährigen noch am Tatort festnahm. Sein Klappmesser wurde sichergestellt.

Der schwer verletzte 23-Jährige kam in eine Klinik, wo er sofort operiert wurde. Er ist laut Polizei außer Lebensgefahr. Die 23-Jährige kam ebenfalls ins Krankenhaus. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein Beziehungsstreit Auslöser für die Tat war.

Leserkommentare (0)