nach oben
feuerwehr-symbolbild © Symbolbild dpa
28.02.2016

Ein Toter bei Brand in Mehrfamilienhaus - Retter bei Verpuffung schwer verletzt

Oberried. Ein Mensch ist bei einem Brand im Breisgau am frühen Samstagmorgen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden verletzt. Das Feuer war nach Polizeiangaben in einem Mehrfamilienhaus in Oberried aus zunächst ungeklärter Ursache ausgebrochen. Das Gebäude wurde zerstört.

Es entstand ein Schaden von mehreren 100.000 Euro. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot ausgerückt und evakuierte die vier Wohnungen im Haus. Bei den Löscharbeiten wurde der Leichnam gefunden. Laut Polizei könnte es sich dabei um einen 60 Jahre alten Bewohner handeln. Die Identität stand auch am Sonntag noch nicht fest.

Ein 19 Jahre alter Feuerwehrmann befreite gerade einen Bewohner, als es ersten Erkenntnissen zufolge zu einer Verpuffung kam. Der Retter schwer verletzt mit Brandwunden zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Klinikum verbracht. Lebensgefahr besteht nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Zwei Bewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen.