nach oben
14.07.2013

Ein Toter und fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Neuhausen ob Eck (dpa/lsw) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 311 bei Neuhausen ob Eck im Kreis Tuttlingen ist am Samstag der Fahrer eines Kleintransporters ums Leben gekommen.

Der 48-Jährige starb noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte am Unfallort, teilte die Polizei mit. Er war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden. Insgesamt waren vier Autos beteiligt. Vier weitere Autoinsassen wurden schwer verletzt. Ein Kleinkind, das in einem der am Unfall beteiligten Fahrzeuge saß, kam mit leichten Verletzungen davon. Alle vier Fahrzeuge wurden den Angaben zufolge komplett zerstört.

Der Unfall ereignete sich, als ein Cabrio aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam, ins Schleudern geriet und in den Gegenverkehr raste. Dort kam es zum Zusammenstoß mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen, einem Kleintransporter und einem Lastwagen.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Kleintransporter über die Fahrbahn und kollidierte mit einem anderen Kleintransporter, der ihm entgegen kam und vom dem 48-Jährigen gesteuert wurde. Laut Polizei hatte der Mann keine Chance, auszuweichen.

Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht.