nach oben
14.05.2012

Einbrecher kommt mit gepacktem Koffer zur Polizei

Karlsruhe. Bei der Polizei hat sich am Montag ein 29-jähriger Mann gestellt, der in der vergangenen Woche in drei Gartenhäuser im Kleingartengelände am Technologiepark eingebrochen war. Der junge Mann, der bereits wegen gleich gelagerter Taten in Haft gesessen hatte, brachte neben seinem schlechten Gewissen und einigen gestohlenen Gegenständen auch gleich einen gepackten Koffer für seinen „geplanten“ Aufenthalt im Gefängnis mit.

Da der Mann jedoch geständig war und zudem einen festen Wohnsitz in der Karlsruher Südstadt hat, lagen keine Gründe für eine sofortige Inhaftierung vor. So durfte er völlig überrascht die Polizeiwache als freier Mann verlassen.

Einer Strafe wegen wiederholten schweren Diebstahls wird der reuige Einbrecher jedoch nicht entgehen. Eine Anzeige gegen ihn ist bereits beim Polizeirevier Oststadt anhängig und wird demnächst der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Und dann muss der Einbrecher mit dem schlechten Gewissen vielleicht auch wieder seinen Koffer unter dem Bett hervorholen. pol