nach oben
Einbrecher rasen mit Auto in Juweliergeschäft - fette Beute
Einbrecher rasen mit Auto in Juweliergeschäft - fette Beute © Polizei
07.08.2012

Einbrecher rasen mit Auto in Juweliergeschäft - fette Beute

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Zwei Räuber sind in Ludwigsburg mit einem Auto in ein Juweliergeschäft gerast und haben in Windeseile wertvolle Uhren und Schmuckstücke erbeutet. Nach Polizeiangaben fuhren die beiden unbekannten Männer in der Nacht zum Dienstag gegen 3.30 Uhr mit einem am Wochenende in Stuttgart gestohlenen Fahrzeug rückwärts in das Schaufenster hinein. Dabei verwendeten sie eine Parkbank als Rammbock für die Tür. Sie erbeuteten Gegenstände im Wert von mehreren zehntausend Euro.

 Die Einbrecher kletterten durch das geborstene Glas in den Verkaufsraum und räumten innerhalb von einer Minute Schaufensterauslagen und Vitrinen aus, wie die Polizei mitteilte. Anschließend setzten die Kriminellen ihre Flucht in zwei weiteren Autos fort. Eines trug ein schweizerisches Kennzeichen. Bei eden Fahrzeugen soll es sich um einen silberfarbenen Audi A3 mit Thurgauer Kennzeichen und einen dunklen Mercedes gehandelt haben.

Bei der Tatausführung wurden die Einbrecher von der Überwachungskamera des Geschäfts aufgenommen. Beide waren dunkel gekleidet und mit grauen Strickmützen maskiert. Einer der Täter trug zudem eine dunkle Basecap. Beide führten große dunkle Taschen mit, in denen sie die Beute verstauten.

Kriminaltechniker haben unterdessen die Spurensicherung am Tatort und am Tatfahrzeug abgeschlossen. Die Spurenauswertung wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Nach einer Presseveröffentlichung am Dienstagmorgen sind bei der Polizei bereits erste Hinweise eingegangen, die jedoch noch nicht auf eine "heiße Spur" führten. 

Leserkommentare (0)